Alle Beiträge von Markus

Bookmark für Amazon-Preisverfolger

Mal angenommen, rein hypothetisch, man hat sein Geld übermäßig in Apple-Produkte investiert und will nun beim Onlinekauf sparen, dann habe ich hier einen Tipp:

Installiert eine Bookmark, die bei Aufruf dafür sorgt, dass das aktuell im Browser angeschaute Amazon-Produkt in dem Amazon-Preisverfolger „camelcamelcamel“ aufgerufen wird. Schon sieht man, ob das aktuelle Angebot günstig ist – die Preise ändern sich nämlich teilweise wöchentlich bis täglich gewaltig.

Dies ist der Text der Bookmark:

javascript:(function(){var newURI='http://de.camelcamelcamel.com/search?sq='+encodeURIComponent(decodeURIComponent(window.location.href)); window.location.href=newURI;})();

Hier nochmal als Link: CCCit (Link einfach in die Bookmarks ziehen).

Quelle: Ich habe das Codebeispiel von hier angepasst.

Die Maße der Apple Watch

Von Apple noch nicht zu bekommen sind bisher – einen Tag nach der Ankündigung – die Maße der Apple Watch. Weil ich neugierig war, wie dick die ist, habe ich mir die Mühe gemacht, die Abbildungen auf apple.com nachzumessen – auf Basis der bekannten 42 mm Höhe. Hier die Ergebnisse:

  • Höhe: 42 mm
  • Breite: 36,2 mm
  • Dicke: 12,5 mm
  • Dicke ohne den Sensorboden: 10,5 mm
  • Durchmesser der Krone: 7,2 mm

Angaben sind als „ungefähr“ zu verstehen, denn ich habe einfach ein Lineal an den Bildschirm gehalten.

Das Rad ist übrigens bei der Uhr mit 38 mm Höhe genau so groß, wie bei der 42 mm Version.

12,5 mm dick, ist doch gar nicht so schlimm, verglichen mit einer Rolex (mehr als 17 mm).

Update 14.5.2015: Die tatsächlichen Maße der Apple Watch weichen natürlich von meinen Bildschirmmessungen ab. Heute war ich neugierig, wie gut meine Messung war. Also, die Breite habe ich mit nur 0.3mm Abweichung ganz gut getroffen (real 35,9mm). Die Tiefe gibt Apple mit 10,5mm an, da lag ich sogar 2mm daneben. Zum Glück! Dünner ist mir ja lieber.

Bildschirmhintergrundbild wiederfinden, das Mavericks verloren hat

Nach der Installation von Mavericks war mein gewohntes, vor Jahren selbstgewähltes Hintergrundbild verschwunden – und statt dessen die Standard-„Welle“ eingestellt. Ich war etwas enttäuscht, vor allem, weil ich das Bild nicht mehr wiedergefunden habe. Heute habe ich mich mal drangemacht, die Ursache festzustellen und das alte Bild wieder zu finden. Die Ursache ist, dass unter Mavericks die Einstellung jetzt in einer DB gespeichert wird. Früher war die Einstellung in den Defaults gespeichert.

Hier sieht man, wo die DB namens „desktoppicture.db“ liegt, und wie man sie ausliest (per sqlight3 dump):

$ cd ~/Library/Application\ Support/Dock/
$ ls -l
total 15712
-rw-r--r-- 1 xx 501 7991296 4 Nov 21:06 61727841-0314-4C88-B7E9-24E16BCE79D7.db
-rw-r--r-- 1 xx 501 53248 4 Nov 21:07 desktoppicture.db
$ sqlite3 desktoppicture.db .dump |grep -i insert.into..data
INSERT INTO "data" VALUES('/Library/Desktop Pictures/Wave.jpg');
...

Hier wie man die alte Einstellung ausliest:

$ /usr/bin/defaults read com.apple.desktop Background | grep NewImageFilePath
NewImageFilePath = "~/etc/Wallpaper/ESP_014426_2070.jpg";

Hätte ich auch gleich drauf kommen können. Das wiedergefundene Bild ist übrigens ein tolles Foto von Staubteufeln auf dem Mars.

Wiedergabelisten mit Filmen im Apple TV anzeigen

Habe heute entdeckt, dass mein Apple TV ein von mir lange ersehntes Feature schon längst hat (Danke für den Hinweis, Peter!) – nämlich Wiedergabelisten mit Filmen anzuzeigen. Leider hat Apple das Feature in Menü „Einstellungen“ versteckt. Es wird nur aktiv, wenn man darin unter „Audio & Video“ die Einstellung „Listen anzeigen“ von „Nur Musik“ auf „Alle“ setzt. So einfach kann es sein!

Fragt sich nur, was Apple damit bezweckt hat, das überhaupt einstellbar zu machen. Wollen die Leute mit nur 3 Filmen vor einem überflüssigen 4. Menüpunkt schützen? Mich bestärkt das in der Ansicht, das Entwickler Einstellungen in ihrer Software lieber lassen sollten.